Am 24.06.2021 gegen 18:30 zog über Hellmonsödt ein heftiger Hagelregen her und verursachte dabei in ganz Hellmonsödt erheblichen Schaden an Dächern und Fenstern. Die ersten Einsatzalarmierungen der Sturmschäden gingen um 18:45 im Feuerwehrhaus ein und die FF Hellmonsödt wurde bis heute , den 26.06.2021, zu rund 120 Einsätzen alarmiert. 

Die Feuerwehr stand vor einer großen Herausforderung und musste die unzähligen Einsätze aufnehmen und nach ihrer Priorität sortieren um die Bürgerinnen und Bürger so gut als möglich zu Versorgen. Bereits am Donnerstag Abend, den 24.06.2021, wurden die Einsätze mit zusätzlichen 5 Freiwilligen Feuerwehren, aus Sonnberg im Mühlkreis, Altenberg b. Linz, Kottingersdorf, Stiftung b. Reichenthal und Bad Leonfelden mit Kran, abgewickelt und bis spät in die Nacht gearbeitet. Im Feuerwehrhaus Hellmonsödt wurde in der Florian Station eine Einsatzleitstelle errichtet, um die Einsätze aufzunehmen und an die Feuerwehren aufzuteilen. Die Objekte wurden teilweise Vorbesichtigt, um die Priorität festzustellen, um diese der Einsatzleitstelle weiterzuleiten. 

Am Freitag, den 25.06.2021, starteten die Einsatzarbeiten wieder um 7:00 mit zusätzlichen 7 Freiwilligen Feuerwehren, aus Stiftung b. Bad Leonfelden, Zwettel a. d. Rodl, Sonnberg im Mühlkreis, Schenkenfelden, Mauthausen mit einer Teleskopmastbühne, Bad Leonfelden mit Kran und der Höhenrettergruppe der FF Axberg. Zusätzlich wurden Lastwägen mit Kran, der Firma Rabmer aus Alterberg b. Linz und Lagerhaus, zu den Einsätzen organisiert, um die Einsätze am Dach abwickeln zu können.  Die Feuerwehren wurden in verschieden Gruppen eingeteilt und zu den Einsätzen aufgeteilt.

Heute früh, den 26.06.2021, wurden die Arbeiten wieder mit  7 Freiwilligen Feuerwehren, aus Piberschlag, St, Veit, Traberg, Schmiedgassen, Lachstatt, Laimbach, Bad Kreuzern mit Teleskopmastbühne und der Höhenrettergruppe der FF Schweinbach, fortgesetzt. Zusätzlich wurde von der Firma Rabmer aus Altenberg b. Linz und R&R Holzbau aus Altenberg b. Linz ein Lastwagen mit Kran.

Vielen Dank geht an die Freiwilligen Helfer der Freiwilligen Feuerwehren, der Firma Rabmer und R&R Holzbau aus Alternberg b. Linz, den ganzen Unternehmen und Geschäften aus Hellmonsödt und den Bürger und Bürgerinnen aus Hellmonsödt für die gute Zusammenarbeit.

Wegen vieler Anfragen für freiwillige Spende an die Feuerwehr Hellmonsödt bitte an diese Bank mit Verwendungszweck Großeinsatz Hagelschaden:

IBAN: AT38 3411 1000 0241 5008

BIC: RZOOAT2L111

Vielen Dank

Fotos: FF Hellmonsödt