Bei der Monatsübung im März wurden ein Einsatzleiter und zwei Gruppenkommandanten ausgewählt, welche einen schwierigen Auftrag meistern mussten. Übungsaufgabe war, ein Dach eines Fahrzeuges abzuschneiden, ohne dass sich das Auto bewegt. Die größte Herausforderung war allerdings, dass das Auto am Dach gelegen ist. Somit wurde das Auto beidseitig mittels Stabfast und vorne mit Keile abgesichert. Danach wurde gemeinsam mit dem hydraulischen Rettungsgerät, sowie einer Säge das Dach abgeschnitten und nach hinten herausgezogen. Die Ausführung und Zusammenarbeit war gut und so konnte die Übung nach einer kurzen Nachbesprechung erfolgreich beendet werden. 

Fotos: FF Hellmonsödt